BEWEGEN UND GESTALTEN

Eine Initiative der Gemeinde und Toggenburg Tourismus,
um zusammen mit der Bevölkerung und den Gästen positive Impulse zu setzen!

GEMEINSAM IN DIE ZUKUNFT

Wildhaus-Alt St. Johann, das Obere Toggenburg hat von den natürlichen, landschaftlichen Gegebenheiten her alles, was es braucht, um über alle Jahreszeiten hinaus erfolgreich zu sein. Es ist ein Privileg, hier zu wohnen und zu arbeiten, wo andere Ferien machen.

Trotz hervorragender Voraussetzungen fällt der Gemeinde und der Region, weder im Tourismus noch in der Gemeindeentwicklung, der Erfolg einfach so in den Schoss. Alleine um das bestehende Angebot und die Qualitäten zu halten, bedarf es, sowohl aus touristischer als auch aus entwicklungspolitischer Sicht, erheblicher Anstrengungen. Nur wenn alle an einem Strick ziehen,
kann das heutige Niveau gehalten oder auch etwas zum Positiven bewegt werden.

Verschiedene Projekte sind in der Vergangenheit ins Stocken geraten bzw. sind gescheitert, nicht zuletzt, weil der vorbehaltlose Rückhalt in der breiten Bevölkerung fehlte. Die Gemeinde will keine alten Projekte erzwingen. Sie will aber zusammen mit der Bevölkerung einen Weg einschlagen, um wieder zu gemeinsamen, tragfähigen und konkreten Projekten zu gelangen, die realisiert werden und auch Impulse setzen.

Die Gemeinde macht damit ein Versprechen wahr!

UNSER ZIEL

MITEINBEZUG DER BEVÖLKERUNG UND GÄSTE

Durch die Beteiligung möglichst vieler Menschen an der Diskussion über notwendige und wünschenswerte Projekte soll eine offene und transparente Kommunikation gefördert werden, um damit das Vertrauen zwischen den politisch Verantwortlichen und der Bevölkerung zu stärken. Durch das aktive Mitwirken und Mitgestalten der Bevölkerung und der Gäste sowie durch Ergebnisoffenheit sollen eine hohe Akzeptanz und Eigenverantwortlichkeit für gemeinsame Entscheidungen sowie eine positive Dynamik in Wildhaus-Alt St. Johann erreicht werden.

An der Gemeinde und an Toggenburg Tourismus liegt es, das geeignete Forum, die Bühne für eine breite Beteiligung zur Verfügung zu stellen und an Ihnen – liebe Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste – liegt es, dieses Angebot und diese Chance zu nutzen!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

BETEILIGUNG BEREITS IN DER PROZESSGESTALTUNG

Es ist uns wichtig, dass bereits die Gestaltung des Prozesses unter Einbezug und Mitwirkung der Bevölkerung und der Gäste erfolgt. Daher fand am 17. November 2018 in Wildhaus ein Startworkshop mit repräsentativem Querschnitt aus eingeladenen Vertretern verschiedenster Anspruchs- und Interessengruppen statt. Das Ergebnis ist ein von dieser Begleitgruppe einstimmig unterstützter Beteiligungsprozess. Die Begleitgruppe ist kein abgeschlossener „Zirkel“. Sie dient dazu, die vorgesehenen Schritte, Inhalte, Themen und Spielregeln immer wieder zu spiegeln und gemeinsam zu entwickeln sowie sich aktiv in den Prozess einzubringen.

AUF DIE UMSETZUNG FOKUSSIERTES VORGEHEN

Das gewählte Vorgehen zielt auf die Entwicklung und Umsetzung von konkreten Massnahmen ab und soll
wie folgt in 4 Schritten erfolgen:
1

Auftaktveranstaltung

öffentlicher Austausch 9. März 2019
3

Ergebniswerkstatt

Präsentation & Diskussion
2

Offener Dialog

Werkstatt
4

Umsetzung

Finalistation